Tagesfahrt nach Vinales - 03.12.2014

Nach einem guten Frühstück im "Occidental Monte Habana" begann unser Tagesausflug in westliche Richtung nach Vinales.
Unterwegs sorgte unser Guide wieder für Abwechslung. Wir besuchten eine Tabakplantage, wo wir Interessantes über den Anbau und die Verarbeitung des Tabaks bis hin zur fertigen Zigarre erfuhren.
Bei sonnigem Wetter war die Fahrt durch das herrliche Vinales-Tal sehr angenehm. Es ist zirka 10 km lang und 4 km breit und zählt zu den schönsten Landschaften der Insel.

Zur Mittagszeit erreichten wir "Mural de la Prehistoria", wo 1961 der Künstler Morillo mit 18 Helfern in vier Jahren ein 120 Meter langes Bild auf eine Felswand des über 600 Meter hohen Sierra de Viñales gemalt hat. Das Motiv stellt die Evolutionstheorie dar. Im dazugehörenden Restaurant nahmen wir unser Mittagessen ein. Wie überall in Kuba wurden wir während des Aufenthaltes mit ziemlich lauter kubanischer Musik und Gesang begleitet. Was anfangs noch angenehm war, wurde im Verlauf der Rundreise manchmal ganz schön nervig, besonders wenn die Sänger laute Opernarien schmetterten.

Am Nachmittag besuchten wir die Tropfsteinhöhle "La Cuevadel Indio". Zuerst führte ein beleuchteter und betonierter Weg durch die Höhle und später stiegen wir in Motorboote um und fuhren bis zum Ausgang der Höhle.
Am späten Nachmittag fuhren nach diesem sehr schönen Tag zurück zu unserem Hotel in Havanna.