3./4. Oktober: Quebec

Nach dem interessanten Aufenthalt an den Wasserfällen erreichten wir 15 Uhr das Hotel Bonaparte in Quebec und brachen gegen 16 Uhr zu einem dreistündigen Stadtbummel auf.
Am Abend besuchten wir ein thailändisches Restaurant, kauften danach noch etwas für die nächsten Tage im IGA-Supermarkt ein und waren gegen 21 Uhr im Motel.
Am Morgen des 4. Oktober fuhren wir nach dem Frühstück um 10 Uhr in die sehenswerte Altstadt von Quebec.

Da die Stadt auf einem Hügel liegt, kann man für je CAD 2,25 mit einer Bahn zwischen Unter- und Oberstadt hin- und herfahren und erspart sich viel Zeit und Mühe.

Auch hier waren überall Kürbisse und anderer Thanksgiving-Schmuck zu sehen. Ein junger Mann gab unter einem der Brückenbogen der alten Stadtmauer eine bemerkenswerte Drummer-Einlage auf seinem aus verschiedenen Küchenutensilien gebastelten Schlagzeug.
Nach einem ausgiebigen Stadtbummel, dem Mittagessen beim Asiaten Wong und dem abendlichen Besuch bei Le Pizz waren wir ziemlich ermüdet gegen 19 Uhr zurück im Motel.