Rundreise durch Yucatan mit Badeurlaub

Mexiko stand schon lange auf Monikas Reisewunsch-Liste. Ich hatte bisher Befürchtungen, dass die vielen toten Steine der Maya-Stätten zu langweilig würden und schob Mexiko immer vor mir her, bis wir in einem Newsletter ein günstiges Angebot für eine Rundreise durch die Halbinsel Yucatan im Süden Mexikos, die als Zentrum der Maya-Kultur gilt.
Eine Woche Baden war auch dabei, so dass auch für Erholung nach der Rundreise gesorgt war.
Das Badehotel wurde auf TripAdvisor ganz gut bewertet.
Dass die gesamte Reise nur mit Frühstück buchbar war, entsprach auch unseren Vorstellungen, denn wir verlassen in fremden Ländern ganz gern mal das Hotel, um Land und Leute besser kennen zu lernen und unterschiedliche Restaurants zu probieren.

Zug zum Flug war dabei, und der Januar als Reisezeit auch okay, um in Mexiko etwas Wärme zu tanken.

Rundreise Mexiko 2016
Quelle: www.berge-meer.de

Am Morgen des 13. Januar starteten wir von Leipzig nach Frankfurt, um uns von dort auf einen 12-stündigen Direktflug mit Condor nach Cancun zu begeben. Am Bordingschalter gab es lange Verzögerungen, so dass wir mit einer Stunde Verspätung abflogen. Wir hatten zum Glück beim Check In Plätze am Notausstieg bekommen, so dass es etwas bequemer war als gewöhnlich.

In Cancun angekommen, mussten wir ewig auf unsere beiden Koffer warten. Als wir noch schnell Pesos abheben wollten, waren zwei Geldautomaten defekt und am dritten stand eine Schlange, also gingen wir sofort zum Ausgang, wo wir schon sehnsüchtig erwartet wurden. Mit vier anderen Reisenden wurden wir dann im Dunkeln mit einem Kleinbus in das "La Quinta Inn & Suites Cancun" gefahren, wo es bei der Ankunft kurz vor Mitternacht regnete. Es konnte also nur besser werden.
Das Hotelzimmer war gut und der Schlaf nach der langen Reise auch.