Über Salt Lake City nach Logan

Sonntag, 13.8.2006

Von nun an führte unsere Tour nach Norden - unser Tagesziel war Logan.

Nach einer kurzen Mittagsrast im Mc Donalds von Spanish Fork trafen wir gegen 13.00 Uhr in Salt Lake City ein. Mormonen wohin man schaut – natürlich haben wir uns das riesige Konferenzzentrum der Mormonen angesehen, dort einiges von dem sehr verehrten Kirchengründer Joseph Smith gehört und gesehen und von den Dachterrassen einen wunderschönen Panoramablick über die Stadt genossen.

Salt Lake City wurde 1847 von 143 Männern, drei Frauen und zwei Kindern an der Ostküste des Großen Salzsees gegründet. Diese Mormonen (Angehörige der Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage) waren wegen der religiösen Verfolgung und Diskriminierung in den östlichen Staaten hierher geflohen und waren die ersten Weißen, welche sich in Utah niederließen.

Nachdem wir eineinhalb Stunden mit Bilder-CD-Brennen an einem Kodak-Automaten in einem Drugstore zugebracht hatten (nie wieder - die Dinger sind superlangsam!!), verließen wir gegen 16.00 Uhr die Hauptstadt Utahs und trafen gegen 17.00 Uhr in Logan im Super 8 Motel ein.
Nach einem Einkaufsbummel und einem Abendessen im China-Restaurant ließen wir diesen Tag im hoteleigenen Pool ausklingen.