18./19. September: Kingston

Gegen 7 Uhr verließen wir Toronto in nördlicher Richtung und erreichten 13 Uhr das "Welcome Traveler Motel" in Kingston.

15 Uhr machten wir eine 90 minütige Bootsfahrt "1000 Island Cruises". Das Wetter war super aber die Anzahl der Inseln hielt sich in Grenzen. Es war ganz nett aber ein zweites Mal würden wir die Tour nicht machen wollen.

In Tripadvisor fanden wir für 17 Uhr ein passendes Restaurant fürs Mittagessen und auf der Website von Kingston für 20 Uhr ein Blueskonzert mit Harpdog Brown und Little Victor im "RCHA Club". Zuerst besorgten wir uns die Tickets für das Konzert und danach fuhren wir zum "Thai House Cuisine", wo man sehr gut essen kann.
Schräg gegenüber des Lokals war an einer Hauswand eine große Tafel mit der Überschrift "Before I die, I want to..." befestigt, auf der Leute ihre unterschiedlichsten Wünsche geschrieben hatten.

Am Abend fuhren wir dann zum Blueskonzert. Der kleine Club war ziemlich voll und mit einiger Verzögerung begann dann bis Mitternacht ein richtig uriges Blueskonzert.


19. September

Am nächsten Morgen machten wir noch einen Spaziergang durch den Ort.
Heute fand in der Princess Street das Straßenfest "Fall Princess St. Promenade" statt und wir schauten uns das bunte Treiben, die vielen Verkaufsstände und einige schöne Häuserfassaden an.
Mittag aßen wir diesmal bei Subway und anschließend fuhren wir einige Sehenswürdigkeiten des Ortes an. Wir besuchten unter anderem das alte Fort, die Queens University, das Marine Museum of the Great Lakes und die St. George's Cathedral. Den Rest des Nachmittags verbrachten wir mit einem Bummel durch ein Einkaufszentrum in der Nähe unseres Motels.