Costa Rica - Tiere und Regenwälder

Den Tipp, Costa Rica zu bereisen, bekamen wir von einem Pärchen, mit dem wir uns in Thailand über sehenswerte Urlaubsziele ausgetauscht hatten. Sie schwärmten von dem Mittelamerikanischen Land mit seinen Vulkanen, Nebelwäldern und Tieren.
Und nun können wir es nach unserer Reise voll bestätigen - Costa Rica ist ein sehr interessantes und auch sicheres Urlaubsland.
Auch unsere Befürchtungen, dass wir wochenlang nur schwarze Bohnen vorgesetzt bekommen, haben sich zum Glück in keinerlei Hinsicht bestätigt. Das Essen war überall super lecker!
Weitere Tipps aus erster Hand bekamen wir von meinen Arbeitskollegen Katrin und Rainer, welche das Land kurz vor uns bereist hatten.
Nach unseren Vergleichen entschieden wir uns für den Anbieter "Terraverde", welcher direkt in Costa Rica sitzt, aber über deutsche Reisebüros buchbar ist.

Wir bekamen von dort ein nach unseren Wünschen zugeschnittenes Angebot gemailt. Es beinhaltete die Unterkünfte sowie Orte und Zeiten der für die in Costa Rica sehr gut organisierten Kleinbusse der Firma "Interbus".
Wir erledigten die Buchung über ein Dresdner Reisebüro und flogen am 17. Januar 2003 von Leipzig über München in die Hauptstadt Costa Ricas, San José. Dort landeten wir am Abend um 21.30 Uhr.

Unsere Reiseroute                            (Bildquelle: www.freeworldmaps.net)