Cienfuegos - 04.12.2014

Heute startete die Busfahrt nach Süden. 250 km waren es bis nach Cienfuegos, der sogenannten "Perle des Südens".

Nach dem Frühstück besuchten wir noch einige Sehenswürdigkeiten in Havanna und danach starteten wir zur nächsten Station unserer Rundreise. Zur Mittagszeit machten wir eine Pause auf einer schön gelegenen Hacienta, die auch einige Tiergehege im Garten angelegt hatte. Besonders die Baumratten waren sehr possierlich.

Kurz vor unserem Tagesziel befindet sich der sehr interessante Botanische Garten "Jardin Botanico de Cienfuegos". Hier hatten wir eine sehr gute Führerin, die uns die wichtigsten Pflanzen erklärte. Der Garten ist sehr gepflegt und hat wunderschöne Bäume und Sträucher. Hier sahen wir auch, wie Paranüsse wachsen und konnten zwischen Riesenbambus und herrlichen Palmen spazieren gehen. Hier lohnt sich auf jeden Fall ein Besuch.

In Cienfueges angekommen, stand um 16 Uhr eine Bootsfahrt auf dem Programm. Auf dem Boot gab es Getränke und wir konnten die Fahrt eine Stunde lang bei herrlichem Sonnenschein auf dem Oberdeck genießen.
Wieder an Land fuhr unser Bus noch zu einem schönen Kolonialbau, den man besichtigen konnte.

Unser Hotel war das "La Union" ein sehr schöner und gepflegter Bau aus dem Jahre 1869. Hier haben wir uns sehr Wohl gefühlt. Schade, dass es nur für eine Nacht war. Langsam brach schon die Dunkelheit herein und wir unternahmen noch einen Stadtbummel, um uns im nahen "Parque Jose Marti" unter anderem den bekannten Triumphbogen anzusehen und in einem kleinen Lokal etwas zu trinken.