Tulum - Chetumal (ca. 380 km)

14. Januar 2016

Nach einem ausreichenden Frühstücksbuffet lernten wir auf dem Weg zur Mayaruine Tulum die übrigen 29 Leute unserer Gruppe sowie die zwei Reiseleiterinnen Hilde und Maria (Mutter und Tochter) kennen. Das Wetter hatte sich etwas gebessert, aber die Sonne zeigte sich noch sehr selten.
Als wir Tulum erreicht hatten, wurde es immer schöner und am Ende hatten wir strahlenden Sonnenschein, so dass wir in Ruhe eine gemütliche Runde durch die Anlage liefen. Der Tempel der Winde hoch auf der Klippe, der Freskentempel und einige andere restaurierte Gebäude waren sehr interessant.
Nach dem Spaziergang war noch genügend Zeit, um vor dem Eingang der Anlage etwas zu trinken, im Starbucks Cafe eine Tasse von Mexiko zu kaufen und den kostümierten Tänzer und Souvenirhändlern zuzuschauen.

Danach fuhren wir weiter nach Chetumal, der Hauptstadt der Region Quintana Roo am karibischen Meer.
Für unterwegs hatten unsere beiden netten Reiseleiterinnen für 15.30 Uhr Plätze in dem an einem See gelegenen Fischrestaurant "El Abuelo" am Rande von Chetumal vorbestellt. Wir aßen dort leckeren Fisch und bummelten anschließend noch etwas vor dem Lokal. Als uns ein Bäcker auf einem Fahrrad entgegenkam und laut seine Ware ausrief, kauften wir uns zwei Stückchen Blätterteiggebäck.
30 Minuten später erreichten wir das "Capital Plaza Hotel" in Chetumal, ließen uns von Maria einen Geldautomaten zeigen und machten danach einen Spaziergang durch die Straßen des sehr überschaubaren Ortes mit seinen kleinen Läden, einfachen Lokalen und Werkstätten.
Durch das späte Mittagessen ließen wir heute das Abendessen ausfallen und relaxten im Hotel.