Busfahrt nach Agra - 65 km

Agra war von 1526 bis 1648 die Hauptstadt eines Mogulreiches. Das Taj Mahal und das Rote Fort sind seit 1983 Denkmäler des UNESCO-Weltkulturerbes. Deshalb ist Agra eine von Touristen am meisten besuchten Städte Indiens.

Taj Mahal

Der Taj Mahal ist eine 58 m hohe und 56 m breite Grabmoschee auf einer 100 mal 100 Meter großen Plattform aus Marmor.

Das Mausoleum wurde von 1631 bis 1648 von Großmogul Shah Jahan zum Gedenken an seine 1631 verstorbene große Liebe Mumtaz Mahal erbauen.
Beteiligt waren über 20.000 Handwerker aus ganz Asien. Durch die Verschmelzung von persischer mit indischer Architektur entstand ein einzigartiges Bauwerk. Die zum Bau benötigten Steine wurden aus ganz Indien und Asien mit 1.000 Elefanten transportiert. In den Marmor sind 28 verschiedene Arten von Edelsteinen und  Halbedelsteinen eingesetzt.

Rotes Fort

Das Rote Fort wurde ab 1565 erbaut und diente im 16. und 17. Jahrhundert als Residenz der Moguln.
Es gehört seit 1983 zum UNESCO-Weltkulturerbe.