Serengeti Nationalpark

Am 18. Februar starteten wir mit Ethiopian Airlines von Frankfurt über Addis Abeba nach Kilimanjaro.

Dort angekommen erfolgte der Transfer mit dem Jeep in die abseits gelegene aber sehr schöne Country Lodge nach Karatu, in der wir uns sehr wohl fühlten und die Freundlichkeit der Angestellten genossen.

Am nächsten Tag begann die Jeep-Fahrt in die Serengeti zur Lobo Wildlife Lodge von der aus wir in den zwei folgenden Tagen Safaris unternahmen. Wir sahen auf den Jeep-Safaris und auch auf An- und Abreise sehr viele Tiere und besuchten auch ein Massai-Dorf.

Unser sehr netter Fahrer Gilbert zeigte unserem 6-köpfigen Jeep-Team den Tiereichtum Tansanias, den wir zur Erinnerung auf schönen Fotos festhalten konnten.
Hier eine kleine Kostprobe:

NgoroNgoro-Krater

Auf der Rückfahrt zur Country Lodge machten wir eine Tour durch den NgoroNgoro-Krater, die ebenfalls sehr interessant war und uns endlich das lang ersehnte Spitzmaulnashorn sehen ließ (wenn auch in respektabler Entfernung):